Was ist BabyBene Gel?

BabyBene Gel ist eine sanfte Pflege zum schnellen Entfernen von Kopfschuppen im Falle von Milchschorf oder Kopfgneis. BabyBene Gel besteht aus einer einzigartigen Rezeptur die eine Kombination wertvoller natürlicher Öle (Macadamiaöl, Olivenöl, Jojobaöl) enthält.Als Oleogel kann es präzise auf die betroffenen Hautstellen aufgebracht werden, haftet und verschmiert nicht. Die enthaltenen Öle lösen die Schuppen und Krusten, pflegen und beruhigen die Kopfhaut. Ein sichtbarer Effekt tritt oft schon nach wenigen Minuten auf.Die Zugabe von Wasser verwandelt das Gel in eine dünnflüssige Milch, die sich mit den Schuppen und Krusten kinderleicht abwaschen lässt. BabyBene Gel kann ab der dritten Lebenswoche angewendet werden und ist in jeder Apotheke erhältlich.

Wie wirkt BabyBene Gel?

Auf dem Babykopf bilden sich talgige Schuppen und im Fall von Milchschorf auch Krusten. Dank seiner einzigartigen Kombination wertvoller natürlicher Öle löst BabyBene diese Schuppen und Krusten nach dem Prinzip Gleiches in Gleichem lösen.Das feste Gel haftet, bleibt da, wo es wirken soll und verschmiert nicht. Häufig reichen bereits wenige Minuten Einwirkzeit für sichtbare Ergebnisse. Durch Zugabe von Wasser entsteht dann eine dünnflüssige milchige Emulsion. Diese lässt sich kinderleicht zusammen mit den Schuppen und Krusten abwaschen. Gegebenenfalls kann ein Kinderkamm mit abgerundeten Zinken genutzt werden, um die Schuppen zu entfernen. Zurück bleibt die schuppenfreie und gepflegte Babykopfhaut. Bei hartnäckigen Schuppen oder Krusten  können mehrfache Behandlungen an den folgenden Tagen erforderlich sein.

Wie wird BabyBene Gel angewendet?

1. Schritt

Mit trockenen Fingern das Gel auf die trockene, betroffene Haut auftragen.

2. Schritt

Mehrere Minuten einwirken lassen.

baby-3_klein_rz

3. Schritt

Tropfenweise Wasser auftragen und kreisförmig verteilen. Es entsteht eine Emulsion.

baby-4_klein_rz

4. Schritt

Die Emulsion mit reichlich lauwarmen Wasser abspülen.

Anwendungsvideo

Anwendungsfragen

Es ist nicht auszuschließen, dass die Haut unter den Schuppen gerötet ist. Dies kann durch das Massieren während der Behandlung bedingt sein. Es ist aber auch möglich, dass die Haut unter den Schuppen bereits vor der Behandlung gereizt war. Wenn eine Rötung länger andauert oder die Haut sogar wund ist oder nässt, empfehlen wir, einen Arzt aufzusuchen. In aller Regel ist die Ursache eine zugrunde liegende Erkrankung der Haut, die bereits vor der Behandlung bestand und sich leicht behandeln lässt.

Dafür sind Mikroorganismen verantwortlich, die unter starken Belägen gute Lebensbedingungen finden. Ohne Schuppen verschwinden normalerweise auch die Mikroorganismen – und mit ihnen nach einigen Kopfwäschen auch der Geruch.

Viele Eltern kennen die sogenannte „Liegeglatze“: Manche Babys verlieren einen Teil der Haare, besonders an Stellen, auf denen sie bevorzugt liegen. Später wachsen dort wieder Haare nach. Auch andere mechanische Beanspruchungen, wie z.B. beim Entfernen der Schuppen, können zu verstärktem Haarverlust beitragen.

Erfahrungsberichte

  • Mit knapp zwei Jahren hatte unsere Kleine immer noch diese hässlichen, braunen Schuppen auf dem Kopf. Als Baby hatten wir sie mit einem Hausmittel aus Calendula Creme und Bachblüten behandelt – leider erfolglos. Aber die Schuppen unter den Haaren haben mich immer gestört. Von einer Kollegin bekam ich BabyBene Gel empfohlen– der Effekt war verblüffend. Schon nach einer kurzen Behandlung konnten wir viele der Schuppen entfernen.

    Inzwischen haben wir die Behandlung wiederholt und unsere Kleine ist jetzt schuppenfrei!

    Herr Jürgen S.
    Weinsberg
  • … Unsere Erfahrung mit dem BabyBene Gel ist hervorragend. Zuvor hatten wir es mit Babyöl versucht und kaum Verbesserung erhalten. Jedoch nach bereits zwei Anwendungen mit BabyBene Gel sieht die Stirn von … wieder fast makellos aus. Wir sind begeistert und werden BabyBene weiter empfehlen… Liebe Grüße und vielen Dank
    Frau Ines L.
    Leipzig
  • … Vielen Dank für das Gel! Wir haben sehr erfolgreich die Kopfhaut unseres Sohnes behandelt!Der „Milchschorf” ist komplett weg… Habe Ihr Produkt schon mehrfach anderen Mamis empfohlen 🙂Herzlichen dank noch einmal!!Beste Grüße
    Frau Nelly K.
    Hamburg
  • Wir sind mit dem Gel sehr zufrieden, waren bis dahin schon recht verzweifelt, weil nichts geholfen hat. Wir haben das Gel aufgetragen, die angegebene Zeit abgewartet, mit Wasser aufgeschäumt und dann den Schorf vorsichtig abheben können. Dazu haben wir einen „Läusekamm” benutzt, so hat es die Ärztin empfohlen und das machte sich auch sehr gut. Wenige Stunden später konnte man die restlichen getrockneten Schorfreste vom Kopf problemlos entfernen. Unser Kind hat Neurodermitis (atopisches Ekzem), dieser massive Milchschorf war damals schon ein Zeichen dafür. Die Bilder, die ich Ihnen zusende sind vor und nach der ersten Behandlung mit BabyBene Gel. Danach war die Behandlung 1x pro Woche erforderlich, aber bei Weitem nicht mehr so schlimm wie vor der Behandlung. Bis zum 8. Monat machten wir die Behandlung wöchentlich, durch den Haarwuchs hat es sich immer weiter verlängert. Nun nehmen wir es nur noch selten (alle 2 Monate)…
    Frau Sandra K.
    Oßling
  • Vielen Dank für das tolle BabyBene Gel! Damit haben wir die hässlichen gelben Schuppen auf dem Kopf von unserem Kleinen mit nur einer Behandlung erfolgreich entfernt! Bisher sind sie auch noch nicht wiedergekommen.
    Frau Stefanie H.
    Mainz